Betriebsklima


das Thema:
Eine gut funktionierende Organisation sorgt intuitiv dafür, dass die Beschäftigten auf einem optimalen Level handeln können und den innerbetrieblichen Bedingungen gegenüber positiv eingestellt sind. In einem Klima gegensätzlicher Wertschätzung und sozialer Unterstützung wird viel psychische und soziale Energie freigesetzt. Motivation, Eigeninitiative, Mitdenken, Kreativität können sich entfalten. In schlechtem Betriebsklima wird hingegen nur das Notwendige gemacht. Der Fokus der Beschäftigten liegt auf dem eigenen beruflichen und seelischen Überleben oder beim eigenen Vorteil. Die Organisation schafft vielleicht noch die selbstgesetzten Ziele, aber die Reibungsverluste sind immens.

Für die Interessenvertretung ist ein gutes Betriebsklima natürlich von sehr hohem Interesse. Denn, was gibt es Wichtigeres als vernünftige und sozial-verträgliche Arbeitsbedingungen?

Mein Angebot:

  • Seminare „Betriebsklima“ – „Fairer Umgang im Betrieb“
    sowie „Zivilcourage“ bei gewerkschaftlichem Bildungsanbietern
  • Seminare „Betriebsklima“ beim ifb
  • Vorgesetztenschulung: „Der Ton macht die Musik“
  • Inhouse-Seminare für ganze Gremien
  • Konzept für und Umsetzung von Betriebsklimaprojekten des BR/PR
  • Betriebliche Betriebsklima-Umfragen des Betriebsrats/Personalrats
    (Konzept, Durchführung einer Umfrage, Auswertung)
  • Verhandlungen des BR mit dem Arbeitgeber zu Betriebsklima (Argumente, Verhandlungskonzepte)
  • Teamentwicklung

meine Veröffentlichungen dazu:

Ausblick auf eine geplante Veröffentlichung:
Axel Esser: Betriebsklima – Handlungshilfe für die betriebliche Interessenvertretung

Erscheint 2020

Meine Expertise:

  • Durchführung von etwa 70 Seminaren für Betriebs- und Personalräte sowie Beschäftigte und Gewerkschaftsmitglieder
  • Vorträge zum Thema „Betriebsklima“ auf Betriebs- und Personalversammlungen
  • Seminar-Konzeptentwicklung